Paul Geigerzähler und Sahara B. Solo für FAU-Soli: Nukleare Zeiten brauchen Geigerzähler…

Damit mensch weiß wie hoch die Ausschläge werden.

Im September öffnet die KTS wieder ihre unheiligen Hallen nach der Sommerpause. Und am 6. September um 20:00 Uhr haben wir von der FAU Freiburg gleich einen Soli-Auftakt im Programm: Paul Geigerzähler!

Wir von der FAU freuen uns nach langer Abwesenheit (2007) in Freiburg ihn endlich wieder zu Gast zu haben. Auf seiner Tour von Zürich bis Bautzen nimmt er Station in der KTS Freiburg. Seine Konzerte finden regelmäßig im Einzugsgebiet der HausbesetzterInnenbewegung ihren Platz und sind oftmals Soli für linke, anarchistische und gewerkschaftliche Gruppen, – und wir von der FAU sind alles drei!

Weiter lesen „Paul Geigerzähler und Sahara B. Solo für FAU-Soli: Nukleare Zeiten brauchen Geigerzähler…“

Tarifeinheitsgesetz: Der kalkulierte Verfassungsbruch?

Die Freie Arbeiterinnen- und Arbeiterunion (FAU) begrüßt die aktuelle Überprüfung des umstrittenen Tarifeinheitsgesetzes (TEG) durch den ersten Senat des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe. Die Verfassungsbeschwerde hatten der Marburger Bund, die Pilotenvereinigung Cockpit und der Deutsche Journalistenverband gegen das Gesetz eingelegt.

Das TEG ist seit seiner Planung durch das Bundesarbeitsministerium unter Führung von Andrea Nahles (SPD) und seiner Verabschiedung 2015 höchst umstritten. Es sieht vor, dass nur der Tarifvertrag der größten Gewerkschaft im Betrieb in Kraft tritt. Kleineren Gewerkschaften wird dadurch die Möglichkeit des Arbeitskampfmittels Streik genommen.

Weiter lesen „Tarifeinheitsgesetz: Der kalkulierte Verfassungsbruch?“

Aufruf: Für ein soziales Zentrum in Freiburg!

Im folgenden ein Aufruf des „Social Centers for All“ zu einer Demonstration am 27. Februar um 14:00 Uhr vor dem Ex-DGB-Haus in der Hebelstraße, den die FAU Freiburg tatkräftig unterstützen wird.

Rasthaus für Alle! Für ein Soziales Zentrum im alten DGB-Haus!

Warum Soziales Zentrum für Alle?

Freiburg braucht einen Ort, an dem Menschen unabhängig von ihrer Herkunft selbstorganisiert und solidarisch tätig sein können: Ein Soziales Zentrum für Alle. Das heißt: Einen Ort der Begegnung und solidarischen Unterstützung, ohne staatliche Einmischung, ohne vom politischen Willen eines Trägers abhängig zu sein, ohne Angst vor rassistischen Übergriffen haben zu müssen.

Weiter lesen „Aufruf: Für ein soziales Zentrum in Freiburg!“

Niemand flieht ohne Grund! Solidarität statt Asylrechtsverschärfung!

NiemandfliehtohneGrundKommt zur Demo am: Samstag 17.10. 14 Uhr an der Johanneskirche Freiburg

Hier der Aufruf vom Freiburger Forum

Deutschland heißt Flüchtlinge willkommen. Alle Geflüchteten?
Nein! Flüchtlinge aus dem Westbalkan, mehrheitlich Roma, werden – trotz lebensbedrohlicher diskriminierender Ausgrenzung – pauschal als Wirtschaftsflüchtlinge diffamiert. Und es war auch nicht „Deutschland“, es waren zahlreiche Ehrenamtliche, HelferInnen und AktivistInnen, die die über Ungarn Geflohenen an den Bahnhöfen willkommen hießen.
Trotz der Aussage der Bundeskanzlerin, das Asylrecht kenne keine Obergrenze, tritt eine ganz große Koalition aus CDU/ CSU, SPD und Grünen dieses beeindruckende Zeichen der Solidarität mit Geflüchteten gerade mit Füßen.

Weiter lesen „Niemand flieht ohne Grund! Solidarität statt Asylrechtsverschärfung!“

FAU – Wie funktioniert das?

EinfŸhrungFAU-Plakat_Single_06Dez2012Einführung in die Arbeitsweise der Basisgewerkschaft FAU

FAU – Freie ArbeiterInnen Union

FAU – Wie funktioniert das?
Do. 1.10.2015 20h, Strand-Café, Adlerstr. 12
Einführung in die Arbeitsweise der Basisgewerkschaft FAU

RDL-Interview

In einer kurzen Präsentation erklären wir euch unsere Ideale und unsere Organisationsstruktur und zeigen anhand einiger Fallbeispiele wie wir für bessere Lebensbedingungen unserer GenossInnen kämpfen.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit über Sinn und Unsinn unseres Konzepts zu diskutieren sowie unsere Gewerkschaftliche Beratung in Anspruch zu nehmen.

24.9. 20 Uhr | Miners Shot Down

ArbeiterInnen gegen den ANC Staat – Der Staat schießt auf BergarbeiterInnen in Marikana

Miners_shot_downAm Donnerstag, den 24.09.2015 um 20 Uhr organisiert die Worker Center Initiative Freiburg im Susi BewohnerInnentreff Ecke Merzhauserstraße/Vauban-Allee eine Film- und Diskussionsveranstaltung:

ArbeiterInnen gegen den ANC Staat – Der Staat schießt auf BergarbeiterInnen in Marikana

Im August 2012 wird der wilde Streik in den Bergwerken in Marikana in einer gemeinsamen Aktion von Polizei, Politik und Gewerkschaftsfunktionären zusammengeschossen. 34 ArbeiterInnen werden aus nächster Nähe erschossen, 78 verletzt, 259 festgenommen. Der Streik wurde trotzdem fortgesetzt und mit Lohnerhöhungen zwischen 11 und 22 Prozent beendet.
Weiter lesen „24.9. 20 Uhr | Miners Shot Down“

Ein Streik steht, wenn mensch ihn selber macht

EinStreikstehtLesung am 14.9. um 20 Uhr im Strandcafe (Adlerstr. 12)

Die Arbeitskämpfe bei der Bahn oder bei Amazon in den letzten Monaten haben deutlich gemacht, dass Streiks durchaus nicht de Vergangenheit angehören. Doch in der letzten Zeit wurden Arbeitskämpfe in Sektoren bekannt, die gemeinhin als schwer oder gar nicht organisierbar galten. So gab es in Berlin einen erfolgreichen Arbeitskampf in einem Spätkauf, Gefangene gründen eine Gewerkschaft und Geflüchtete kämpfen für das Recht auf Gewerkschaftsmitgliedschaft. Einige Facetten dieser neuen Streiks und Arbeitskämpfe wird der Journalist Peter Nowak auf der Veranstaltungsreihe vorstellen.

Er ist Herausgeber des Buches „Ein Streik steht, wenn mensch ihn selber macht“, das in der Edition Assemblage erscheint.

Weiter lesen „Ein Streik steht, wenn mensch ihn selber macht“

Kleine geile Streiks!

EinStreikstehtStreiks scheinen auch in Deutschland zuzunehmen – eine neue deutsche Streikwelle?

Dieses Interview ist neben weiteren spannenden Themen in der aktuellen DA veröffentlicht worden.

Demnächst erscheint das Buch „Ein Streik steht, wenn mensch ihn selber macht. Arbeitskämpfe nach dem Ende der großen Fabriken“ , herausgegeben von Peter Nowak. Darin werden Streiks außerhalb des klassischen Fabrik- und Gewerkschaftsumfelds dargestellt, vor allem in bislang als schwer organisierbar geltenden Sektoren. Auf Einladung der Region Süd der FAU wird der Herausgeber das Buch im September 2015 u.a. in Frankfurt, Freiburg, Karlsruhe, Mannheim und Stuttgart vor. Die DA sprach mit Peter Nowak über „kleine geile Streiks“.

Das Buch wird am Montag den 14. September um 20 Uhr auch in Freiburg im Strandcafe (Adlerstr. 12) vorgestellt.

Weiter lesen „Kleine geile Streiks!“

Keine Lohnfortzahlung, dafür Kündigung im Krankheitsfall – nicht mit uns!

meKolumne Durruti (DA Juni/August 2015)

Diese Kolumne ist neben weiteren spannenden Themen in der aktuellen DA erschienen.

Mein Ausflug in die Leiharbeitswelt begann mit einer Ernüchterung. Dass der Firmenslogan der Klitsche gleichlautend war mit dem Wahlkampfslogan eines verblichenen Kanzlerkandidaten, nötigte mir ein zynisches Lächeln ab: „Das WIR entscheidet“ – wer’s glaubt.

Weiter lesen „Keine Lohnfortzahlung, dafür Kündigung im Krankheitsfall – nicht mit uns!“