Presseerklärung: Freiburger DGB lädt FAU Freiburg aus

1. Mai – Tag gegen die Arbeit

FuckoffBossAm 17.April 2012 wurde der Basisgewerkschaft FAU Freiburg ein Stand bei der 1.Mai-Kundgebung des DGBs durch den Vorsitzenden des DGBs der Region Südbaden Jürgen Höfflin zugesagt.

Drei Tage später wurde diese Zusage mit Verweis auf die öffentliche Aussagen der FAU Freiburg wieder zurück genommen.

Da der zwischenzeitlich veröffentlichte Aufruf der FAU Freiburg keine grundsätzliche Kritik am DGB enthält erklärte Herr Höfflin am 25.April in einer Stellungsnahme gegenüber ‚Radio Dreyeckland'(RDL), dass die FAU Freiburg zum Austritt aus den Mitgliedsgewerkschaften des DGB aufrufen würde.

Es ist weder die Position der FAU Freiburg Menschen zum Austritt aus den DGB-Gewerkschaften aufzufordern, noch hat sie oder eines ihrer Mitglieder dazu aufgerufen.
Wir bedauern es sehr, dass uns eine Beteiligung an der 1.Mai-Kundgebung verwehrt wird und das nicht zuerst ein klärende Gespräch gesucht wurde.
Trotz alledem steht die FAU Freiburg der Basis der DGB-Gewerkschaften weiterhin solidarisch,-den DGB-Gewerkschaftsapparat wie immer kritisch-, gegenüber.

1. Mai in Freiburg
* FAU Freiburg weist Vorwurf des Aufrufs zum Gewerkschaftsaustritt des DGB zurück
* 1. Mai Straßenfest verboten – Green City Freiburg räumt auf
* Solidarität mit wem? – Kommentar zur Ausladung der FAU zum 1. Mai
* Bockwurstparty mit dem Abschiebe-Kretschmann!? Der politische 1. Mai 2012 in Freiburg
* Aufruf zum 1. Mai der FAU-Freiburg

[ssba]