Workers Café im September mit Vortrag „Was ist eigentlich Anarchie und was wollen die Anarchist:innen?“

by Gerda Arendt, CC-BY-SA,

Ein einführender Vortrag in die politische Philosophie des Anarchismus

Samstag 03.09. 15:30 Uhr

Luftschloss Hinterhof, Arne-Torgersen-Straße 24

Über Anarchismus gibt es vielerlei Vorstellungen: Für die einen „herrscht“ Anarchie, zum Beispiel in gescheiterten Staaten in Afrika und anderen Weltgegenden, für die Anderen heißt Anarchie die Abwesenheit jeder sozialen Ordnung oder politischen Organisation und wieder Andere benutzen den Begriff als ein Synonym für Chaos & Randale.

Es gibt aber auch Menschen, welche sich positiv auf den Begriff des Anarchismus beziehen und sich selbst als Anarchist:innen bezeichnen. In dem Vortrag werden die Ideale & Ziele dieser Menschen vorgestellt, die Grundgedanken der politischen Philosophie „Anarchismus“ erklärt und verschiedene „anarchistische“ Themenfelder beleuchtet. Vorkenntnisse sind dabei nicht notwendig.

Im Anschluss gibt es Raum für eine entspannte Debatte während des „Workers Café“  Weiter lesen „Workers Café im September mit Vortrag „Was ist eigentlich Anarchie und was wollen die Anarchist:innen?““

16. 11. | Buchvorstellung: Schwarze Flamme | KTS

Revolutionäre Klassenpolitik im Anarchismus und Syndikalismus

Schwarze_Flamme„Schwarze Flamme“ ist eine Geschichte der Gegenmacht. Die Südafrikaner Lucien van der Walt und Michael Schmidt legen eine umfassende Systematik und internationale Geschichte des Anarchismus und eine Auseinandersetzung mit Kernfragen wie Organisierung, Strategie und Taktik vor. Ihre Definition des Anarchismus ist nicht unumstritten.
Einer der Übersetzer stellt das unlängst auf Deutsch erschienene Buch vor und stellt sich der Diskussion.

Samstag, 16.11. 2013 um 20 Uhr in der KTS (Basler Str. 103)

Interview: Schwarze Flamme oder: Was ist Anarchismus?

Vivir en y contra la crisis

6. April 20 Uhr | Veranstaltung der FAU Freiburg und GenossInnen der CNT | KTS

FAU_in_Fahrt„Am 29. März und 14. November stand das wirtschaftliche Leben des Landes still; das
soziale und politische Leben jedoch war voller Aufruhr, Spannung und Hoffnung.“

Anlässlich des Beginns der Generalstreikbewegung in Spanien, der auch in den europaweiten Aktionstag M31 mündete, wird die FAU Freiburg gemeinsamen ein Diskussionsabend mit GenossInnen der CNT aus Santiago de Compostela veranstalten.

Die GenossInnen der CNT werden über die Generalstreikbewegung berichten, sowie die staatliche Repression, die ihr folgte.

Die Veranstaltung findet am Samstag 6. April um 20:00 Uhr in der KTS (Basler Str. 103) statt.

Medienberichte:
* Das Leben in und gegen die Krise – Vortrag mit CNT AktivistInnen aus Spanien (07.04.2013)
* Vivir contra la crisis – Diskussion mit Aktivistinnen der spanischen Generalstreiksbewegung (05.04.2013)

Weiter lesen „Vivir en y contra la crisis“

Befreiung und soziale Emanzipation – Rätebewegung, Arbeiterautonomie und Syndikalismus

SozialeEmanzipation5. März 2013 | Buchvorstellung und Diskussion mit dem Autor Roman Danyluk

Gegen die überholten Vorstellungen der Traditionslinken sollen die im Buch entwickelten Untersuchungen und Gedankengänge für eine emanzipatorische Bewegung der Selbstaufhebung der Lohnabhängigen dargelegt werden…

5. März 2013
20 Uhr
KTS (Basler Str. 103)

Radio Dreyeckland-Interview: Der Tag wird ausgeblendet- Der Feierabendwiderstand der linksradikalen Szene

Weiter lesen „Befreiung und soziale Emanzipation – Rätebewegung, Arbeiterautonomie und Syndikalismus“