Unterstützung für die selbstverwaltete und besetzte Fabrik in Thessaloniki: Seife von bio.me

Vio.me ist eine Fabrik in Thessaloniki, die Baustoffe herstellte und 2011 von ihren Besitzern verlassen wurde. Die Angestellten, seit über einem Jahr unentlohnt, haben sie in der Folge besetzt. Nachdem Interventionen bei den Ministerien erfolglos geblieben sind, haben sie beschlossen, die Fabrik in Selbstverwaltung unter Arbeiterkontrolle weiterzuführen – und nun Bio-Putzmittel herzustellen.

Ihr rechtlicher Status ist nicht gesichert und ihre Hoffnung das mit dem Wahlsieg durch Syriza – die in der Opposition noch für die Selbstverwaltung und deren Legalisierung war – haben sich zerschlagen. So kämpfen sie nun auch mit Blockaden gegen die immer wieder angesetzten Zwangsversteigerungs-Terminen.

Mit dem Kauf unterstützt ihr die ArbeiterInnen-Selbstverwaltung und den Kampf gegen die Austeritätspolitik die zu einer breiten Verarmung in Griechenland geführt hat.

Infos:
– deutsche Solidaritätsseite
– Griechenlands berühmte Seifenfabrik braucht internationale Unterstützung: Hände weg von Vio.Me
labournet:
– Im Film „betont ein Arbeiter von Vio.me die Bedeutung der internationalen Solidarität, die sie von besetzten Fabriken in Argentinien erhalten haben – zum Beispiel von der Keramikfabrik Zanon, die unter Arbeiter*innenkontrolle geführt wird. Von den Erfahrungen in Argentinien haben die Arbeiter*innen von Vio.me viel gelernt…”

Wo gibt es die Seifen?
Aktuell gibt es die Seifen immer bei unseren Veranstaltungen (→ Homepage), oder schreibt uns eine Mail. Wenn ihr größere Mengen der Seife ordern wollt, meldet euch bei uns!

[ssba]