Kundgebung gegen Leiharbeit | 22.05. | 15 Uhr | Bertoldsbrunnen

Leiharbeit_abschaffenFAU Freiburg – Aktionsbündnis Leiharbeit abschaffen!

KUNDGEBUNG
– Leiharbeit ist unzumutbar –
gegen Leiharbeit, Harz IV und andere unsichere Lebens- und Arbeitsverhältnisse.

WANN Samstag 22. Mai 2010 15 Uhr
WO Bertoldsbrunnen (KaJo.Str)

* Flugblatt zur Kundgebung Leiharbeit abschaffen 22. Mai 2010 Freiburg (.pdf)
* RDL | Flugblatt zur Kundgebung Leiharbeit abschaffen 22. Mai 2010 Freiburg (Audio)
* 4-seitiges Flugi: Gegen Leiharbeit, Dumpinglöhne u. miese Arbeitsbedingungen! (.pdf)
* Badische Zeitung – Leiharbeit verdrängt reguläre Stellen (25.05.2010)

Weiter Lesen

Aktions-Vorbereitungstreff zum Thema Leiharbeit/Zeitarbeit

LEIHBUDEN und SKLAVENHÄNDLER, nehmen immer mehr zu und verschärfen die eh schon prekäre Situation.
Wir wollen uns gegen LEIHARBEIT, DUMPINGLÖHNE und MIESE ARBEITSBEDINGUNGEN zur Wehr setzen. Vorbereitung zu Aktionstage, Stadtrundgang, …
Wir freuen uns auf weitere Mitstreiter_Innen!

WANN am 3. Sonntag ab 18 Uhr
Wo Cafe in der FABRIK e.V. (79104 FR, Habsburgerstr.9)
((Cafe im Hauptgebäude 1.OG links – nicht mit der Kneipe im Vorderhaus verwechseln!)).

Weiter Infos zu Leiharbeit:
* Syndikat Leiharbeit (FAU)
* oder auf der Kampagnen-Seite Leiharbeit abschaffen!
* Infos zur Leiharbeit / Zeitarbeit in Freiburg

Wir kriegen nur wofür wir kämpfen!

Appell des „Solidaritätskomitees für gewerkschaftliche Freiheit“

Aus Anlass Berliner Gerichtsbeschlüsse gegen die anarchosyndikalistische Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union Berlin (FAU) haben Betriebs- und Gewerkschaftsaktivist/innen sowie Bürgerrechtler/innen am Freitag in Berlin ein „Solidaritätskomitee gewerkschaftliche Freiheit“ gebildet. Das Solidaritätskomitee hat nun einen Appell „Für die Verteidigung des Koalitionsrechts – Aufhebung des Verbots gewerkschaftlicher Betätigung für die FAU Berlin“ verabschiedet.

Unterschriften werden gesammelt über die Kontaktadresse des Solidaritätskomitees für gewerkschaftliche Freiheit: koalitionsfreiheit@googlegroups.com

Weiter Lesen

Achtung LeiharbeiterInnen mit CGZP Tarif!

CGZPDas Internetforum chefduzen.de hat in Verbindung mit dem Büro von Günter Wallraff den Rechtsanwalt Prof. Dr. Rüdiger Knaup mit Sitz in Bochum dafür gewinnen können, die LeiharbeiterInnen, die vom Tarifvertrag der CGZP betroffen sind oder waren, vor Gericht zu vertreten.

Jeder Leiharbeiter, jede Leiharbeiterin -deutschlandweit- kann sich an die Kanzlei wenden. Sinn der Aktion ist es, rechtzeitig eure Ansprüche zu sichern. Weiter Lesen