In Stadtteil und Betrieb: Kein Platz für Faschismus und Rassismus!

Aufruf der FAU Freiburg & des Recht auf Stadt Netzwerk Freiburg zur antifaschistischen Demonstration „Kein Angriff ohne Antwort“ am 24. Juli 2021.

RDL – Interview

24.07.2021 | 14:00 Uhr | Rathaus im Stühlinger

Am Samstag, den 12. Juni, kam es zu zwei gewalttätigen Übergriffen in Freiburg mit faschistischem und rassistischem Hintergrund:

Im „Heldenviertel“ griff der Freiburger AfD-Aktivist Robert Hagerman nach einem Wortgefecht zwei linke Jugendliche mit Pfefferspray an. Als ein Passant einschritt um den Jugendlichen zur Hilfe zu kommen, besprühte der AfD‘ler zuerst die ebenfalls anwesende Freundin des Helfers mit Pfefferspray und stach ihn anschließend mit einem Messer nieder. Die Polizei nahm den Täter zwar fest, ließ ihn aber ein paar Stunden später wieder laufen und gab in ihrer ersten Pressemitteilung nur die Sicht des AfD Mitgliedes wieder – so entstand der Eindruck, er wäre angegriffen worden – eine völlige Verdrehung der Tatsachen!

Ein paar Stunden später ereignete sich eine zweiter rassistischer Übergriff. Einem lettischen Punk wurde von einer Gruppe betrunkener Männer „Ausländer raus!“ hinterhergebrüllt. Als er die Gruppe zur Rede stellte, wurde er mit dem Tode bedroht und eine halbe Stunde lang durch die Stadt gejagt, beleidigt und geschlagen. Im Nachgang stellte sich heraus, dass der „Ausländer raus!“ schreiende Haupttäter Polizeihauptkommissar in Freiburg ist. Zudem befand sich in der Gruppe noch mindestens ein weiterer Polizeihauptkommissar, welcher nicht eingriff.

Weiter lesen „In Stadtteil und Betrieb: Kein Platz für Faschismus und Rassismus!“

Demo: Freiheit stirbt mit Sicherheit!

Demoaufruf gegen Festung Europa und rechte Gewalt

Für Samstag, den 14. Dezember ruft der „arbeitskreis unkontrollierte versammlungen“ zu einer überregionalen Demonstration gegen die Festung Europa, rechte Gewalt und Überwachung unter dem Motto „Freiheit stirbt mit Sicherheit“ in Freiburg auf.

Demo „Freiheit stirbt mit Sicherheit“ 14.12.2013 | 14 Uhr | Freiburg, Rathausplatz

Demo: Kein Fußbreit den Faschisten – Kein Naziaufmarsch in Offenburg

KeinFussbreitdenFaschisten

Gemeinsamer Aufruf: Freiburg gegen Faschismus

Für den 22. Ok­to­ber 2011 rufen Nazis zu einer De­mons­tra­ti­on in Of­fen­burg unter dem Motto „Nur re­gio­nal ist na­tio­nal – ohne Bau­ern­stand stirbt unser Va­ter­land“ auf. Dabei wei­sen sie in ihrem Auf­ruf selbst dar­auf­hin, dass es ihnen we­ni­ger um die Si­tua­ti­on der Bau­ern in der Re­gi­on geht, son­dern viel­mehr darum, am Jah­res­tag der De­por­ta­ti­on der ba­di­schen Juden nach Gurs, eben diese zu ver­höh­nen.

Weiter lesen „Demo: Kein Fußbreit den Faschisten – Kein Naziaufmarsch in Offenburg“

Aufruf: Selbstorganisiert gegen Faschismus und Kapital – Freiräume erkämpfen!

Katze_kleinKommt laut, inflagranti und inkognito am 14. November zur Verteidigung autonomer Zentren und Freiräume!
Als KTS nutzende Gruppe sind wir von den aktuellen Bedrohungen durch Nazis und Bullen direkt betroffen.

Als anarchosyndikalistische Gewerkschaft Freie Arbeiterinnen und Arbeiter Union (FAU) nutzen wir den basisdemokratischen Treffpunkt KTS und seine Strukturen: zum Austausch mit anderen Gruppen, als Veranstaltungsort für Infoveranstaltungen, für Konzerte und Partys. Nur hier gibt es noch eine freie, unkommerzielle, mitgestaltbare Subkultur. Diesem libertären Freiraum gilt unsere Liebe, aufrechte  Solidarität und praktische Hilfe.

Weiter lesen „Aufruf: Selbstorganisiert gegen Faschismus und Kapital – Freiräume erkämpfen!“